Der Baum benötigt starke Wurzeln und einen festen Stamm um gesund und alt zu werden. In ähnlicher Weise benötigt der Mensch für seinen festen Stand gesunde Gliedmaßen und eine gesunde Muskulatur. Gesundheit und Wohlbefinden sind Ihre und meine Ziele.           

Manuelle Lymphdrainage                                                                                                                       

Was bewirkt die Lymphdrainage?

Die manuelle Lymphdrainage regt den Lymphabfluss an, Über den Blutkreislauf gelangen Flüssigkeit und Nährstoffe ins Gewebe. Der Hauptteil wird wieder ins Blut abtransportiert, ein Teil verbleibt im Gewebe. Diese Lymphflüssigkeit wird über Lymphbahnen wieder dem Blutkreislauf zugeführt. Das wichtigste Transportsystem im Körper ist das Lymphgefäßsystem neben dem Blutkreislauf. Es spielt auch beim Immunsystem eine wichtige Rolle. Wird der Lymphabfluss behindert, kann sich die Flüssigkeit im Gewebe stauen, was zu Schwellungen führt. Die oberflächlichen Lymphbahnen verlaufen unmittelbar unter der Haut was sich der Therapeut zunutze macht. Hier können rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen den Abfluss anregen Die Handgriffe erfolgen sehr sanft. Das unterscheidet diese Therapie auch von der Massagetherapie. 

Wann hilft die Lymphdrainage?

Immer dann, wenn sich Lymphflüssigkeit im Gewebe staut und dadurch zum Beispiel ein Bein oder Arm anschwillt, kann die Behandlung helfen. Der Lymphabfluss kann nach einer Operation behindert sein, wenn der Hautschnitt die Lymphbahnen durchtrennt. Durch regelmäßige Lymphdrainage schwillt das Bein oder Arm ab und die Schmerzen lassen nach.

Auch Menschen, die ein Lipolymphödem haben, profitieren oft von den sanften Handgriffen. Die meist angeborene Krankheit geht mit vermehrten Fetteinlagerungen in den Beinen einher, wodurch sich auch Lymphe staut. Infrage kommt die Lymphdrainage auch nach Sportverletzungen und bei einer Venenschwäche


Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind tastbar verspannte Bündel von Muskelfasern, die durch Überlastung entstehen und Schmerzen verursachen. Das Besondere bei Triggerpunkten ist, dass diese Schmerzen in Körperareale ausstrahlen können, die mit dem Ort des Triggerpunktes nicht zusammenliegen.                                                                      


Sportmassage

Sie hat einen positiven Einfluss auf:

- die Rehabilitation nach operativen Eingriffen

- den Regenerations-prozess des Organismus

- eine optimale Gewebedurchblutung

- dieTiefenentspannung

- die Muskellockerung

- ein niedrigeres Verletzungspotenzial 

- eine ideale Sauerstoffzufuhr

- das gesunde Herz-Kreislaufsystem

- den positiven Gemütszustand      


Kinesio Taping

Bei Kinesio Tape handelt es sich um ein spezielles, elastisches Klebeband zur Unterstützung von Heilungsprozessen bei Sportverletzungen und Überlastungsreaktionen.

Folgende Therapieziele werden verfolgt: 

- Verbesserung der Muskelfunktionen

- Unterstützung der Gelenke

- Aktivierung des Lymphsystems


Elektrotherapie

Die Elektrotherapie ist die medizinische Anwendung mit elektrischem Strom. Dabei wird eine oder mehrere Körperbereiche mit unterschiedlichen, sehr geringen, gesundheitsunschädlichen Stromstärken behandelt.

Folgende Therapieziele werden verfolgt: 

-Anregung des Stoffwechsels 

- Förderung der Gewebedurchblutung

-Beeinflussung der Schmerzleitung

- Erwärmung von Haut und tieferen Gewebeschichten

- Lockerung der Muskulatur beziehungsweise Anregung der Muskelaktivität


Ultraschalltherapie

Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll. Hierbei wird zwischen einer Behandlung mit Dauerschall und einer Behandlung mit Impulsschall zu unterschieden.


Krytotherapie

Bei der Kryotherapie oder Kältetherapie handelt es sich um ein Verfahren, bei dem niedrige Temperaturen eingesetzt werden, um einen positiven Effekt auf den Körper zu erzielen. Dies beinhaltet z.B. eine Schmerzlinderung bei Entzündungen in den Gelenken oder die Behandlung von akuten Schwellungszuständen.


Heißluftbehandlung

In der Heißlufttherapie wird die durchblutungsfördernde Wirkung von Infrarotstrahlern oder eines elektrisches Heizstrahler genutzt und zur Vorbereitung von Massagen eingesetzt. Heißluftbehandlungen haben den Vorteil, dass sie in verschiedensten Positionen ( Bauchlage, Sitz, Seitlage ) angewendet werden können.  


Heiße Rolle

Die heiße Rolle ist eine physikalische Therapieform, die eine Wärmebehandlung mit einer wohltuenden Massage verbindet. Der Masseur rollt für die Behandlung zwei bis drei kleine Frottierhandtücher trichterförmig auf und durchträngt diese fast vollständig mit heißem Wasser. Anschließend rollt er die Rolle mit kurzen, aber kräftigen Druckbewegungen über die ausgewählte Stelle.

Sie wird bei folgenden Beschwerden eingesetzt:

-Muskelbeschwerden

-Verspannungen

-steifer Nacken

-degenerative Gelenkerkrankungen

-rheumatische, nicht entzündliche Beschwerden.                  




Anrufen
Email